fbpx

Was können Unternehmen für ihre weibliche IT tun?

Mit einem tollen Statement von Rudi Mantler, Leiter HR bei Mittwald CM Service und Mitbegründer des Digital Campus Projekts in Espelkamp, machen Katrin und Sarah den Einstieg in dieses große Thema Corporate IT Frauen-Förderung. Die beiden führen 5 Hebel auf, an denen auch kleinere Unternehmen drehen können, um female IT Empowerment zu betreiben: Dazu zählt u. a. Karriere-Förderung, eine corporate Female IT Community, Transparenz von Gehältern und eine echte und gelebte Work-Family-Balance-Haltung, bei der auch die Väter die volle Elternzeit nehmen dürfen. Insbesondere im Bereich Text und Bildsprache auf den Karriereseiten gibt viel Potential um mit wenigen Eingriffen ein gendergerechtes und attraktives Erscheinungsbild zu schaffen.

Wir wünschen gute Inspiration und danken Rudi Mantler in Zusammenarbeit mit Dominique Kleffmann für die tollen Zitate https://www.mittwald.de/karriere/digital-campus/digital-campus

Hier noch der Link zum Pink Paper Vol. 1 zum Nachlesen https://bit.ly/3tV4n1b

Die doppelte fehlende Sichtbarkeit

Wenn wir den Blick schweifen lassen über Job-Portale und Karriereseiten, dann blicken uns fast immer Männer an in Bezug zu IT-Stellenausschreibungen. Neben der gender-gerechten Sprache gibt es auch Attraktivitätskriterien, wie flexible Arbeitszeiten und Work-Family-Balance, die Frauen besonders ansprechen. Auch die Bandbreite von vielfältigen IT-Jobs ist nicht nur aufs Programmieren beschränkt, sondern kann auch weiter gedacht werden: von der Social Media und Performance Marketing Managerin, über verschiedene Coderinnen, SAP-Entwicklerinnen und Beraterinnen, bis hin zur Projektleitung und Prozessberaterin oder Geschäftsführerin reicht die Bandbreite. Fazit: Frauen in der IT sind maximal vielfältig aufgestellt – es gibt keine Prototypin „Frau_IT“, jedoch eine Art der Gegenerzählung zum stereotypen Nerd, die es etwa auf Instagram unter #girlswhocode #womenwhocode zu beobachten gibt und viel Potential um für mehr weibliche Rollenvorbilder in der IT zu sorgen.

#Shownotes
Die Kampagne #MögeDieMachtMitIhrSein findet ihr auf Instagram und Facebook unter dem gleichnamigen Account

Frauen kümmern sich scheinbar weniger aktiv um die Gestaltung der eigenen Karriere – warum eigentlich?

Katrin und Sarah gehen gemeinsam den Beobachtungen auf den Grund, dass sich Frauen auch in der IT-Branche scheinbar häufig weniger stark um die Gestaltung der eigenen Karriere kümmern, wenn wir im Sinne der klassischen Karriereleiter denken. Die beiden kommen zu folgenden Einsichten: Für Frauen ist es vor allem wichtig, eine ganz bewusste Entscheidung für oder auch gegen bestimmte Karriereschritte zu treffen. Und andererseits ist womöglich auch das Karriereverständnis leicht unterschiedlich zum anderen Geschlecht, denn Frauen denken andere Wege und Zusammenhänge mit, die mit der Karriereplanung in Beziehung stehen.

#Shownote
Das PinkPaper gibt es unter https://bit.ly/3sTZwxx

Teaser – Alice im Serverland

Katrin und Sarah kennen sich schon seit geraumer Zeit. In den letzten Monaten ist die Idee der beiden Geschäftsführerinnen und Karriere-Coaches entstanden einen lebensnahen und lösungsorientierten Podcast für Frauen aus der IT zu gestalten. Alice im Serverland ist dabei herausgekommen – und wenn ihr noch mehr Insights zu den beiden Hosts und diesem Podcast-Format hören wollt, dann lauscht gerne einmal in diese Teaser-Folge hinein.
#Shownotes
Wenn ihr mehr über Miss Confident powered by synetz-change consulting GmbH erfahren wollt, dann schaut gerne hier https://www.miss-confident.de/
Falls euch das Ankerkopf. IT Experts OWL Projekt Frau_IT interessiert, dann klick‘ gerne hier für weitere Infos https://ankerkopf.de/frau_it/

Euch erwartet in den nächsten Wochen (Reihenfolge kann variieren):
– Zur Lage von Frauen in der IT – Ergebnisse aus dem #Frau_IT PinkPaper zusammenfassen und bewerten
– Frauen kümmern sich scheinbar weniger aktiv um die Gestaltung der eigenen Karriere – warum eigentlich?
– Die doppelte fehlende Sichtbarkeit: Die IT schaut nicht weiblich aus und ist dazu noch unsichtbar
– Wie schaffen wir es mehr Mädchen für IT zu begeistern? Alles rund um den Nachwuchs
– Die Stärken der IT Frauen – wie schaffen es die Frauen zu #Miss_Confident zu werden
– Was können – und müssen Unternehmen tun? Das Thema Gruppenzugehörigkeit
– Inwiefern kann sich gerade für Frauen ein Recruiter lohnen?
– Der Wunsch nach Worklife-Balance bzw. flexibler Arbeitszeiten: Kids and Carreer
– Frauen verdienen weniger, wissen das auch – und was können sie tun
– Wieso bewerben sich Frauen erst bei einem nahezu 100 % Match auf eine Position? Nieder dem Perfektionismus!
– Ziele und Motive – die Kraft einer Mission
– Die Suche nach dem Traumjob – warum überhaupt der Aufwand?
– Mit wem stimmt hier eigentlich was nicht? Soll ich mich als Frau ändern oder die Unternehmen?
– Stärken und Talente – wie ich sie finde, wie ich sie entwickle und warum es sich lohnt, sich damit zu beschäftigen
– Darf ich eigentlich mehr Geld verdienen als mein Partner – und mehr Karriere machen

Neben den thematischen Episoden erwarten wir auch Gäste, starke Frauen aus der IT, in unserer Teeparty – meldet euch gerne, wenn ihr Lust auf ein Pläuschen habt und unser Gast werden möchtet