fbpx

Teeparty als Doppel-Interview mit Dina und Kati

Katrin führt ein spannendes Doppel-Interview mit 2 Frauen, die schon früh wussten, dass sie in die IT wollten. Dina und Kati sind sich bei ihrer Ausbildung als informationstechnische Assistentin begegnet – und sind dann unterschiedliche Wege in der IT eingeschlagen: Kati ist nun Ethical Hackerin im Automotive Bereich und Dina ist SAP-Beraterin im Logistikumfeld und auch leidenschaftliche Outdoor-Fotografin. Die Freundschaft ist geblieben.
Viel Freude mit dieser tollen Episode, die zeigt, dass frühe Erfahrungen mit Technik und Software durchaus positive Effekte haben kann!

Dein CV Teil 2 – SAP Projektübersicht, Zeugnisse und Referenzen

Was gehört noch zu eurer Bewerbung neben eurem Lebenslauf, wenn ihr euch direkt oder über einen Recruiter bewerbt? Was sind relevante Dokumente und was erwartet HR von euch?
Ein Motivationsschreiben ist nach unserer Erfahrung ebenso überflüssig wie ein Deckblatt.
Dafür sind SAP Projektübersicht und bestimmte Zeugnisse umso wichtiger.

O wie ostwestfälisch – ein Hamburger packt aus #OWL_ABC

Was heißt für euch ostwestfälisch?
Ursprünglich wollte ich heute eine Checkliste zusammenstellen und je nachdem wie ihr kommentiert, können wir daraus eine solche Liste erstellen – vielleicht fällt euch ja ein einzigartiger Aspekt ein?
Meinen unique Point habe ich in diesem Beitrag verfasst #ostwestfalen_ABC

Deine Bewerbung in der IT – der CV

In Vol. 2 von Alice im Serverland möchten die Hosts Katrin und Sarah stärker die Phasen deiner Karriere in der IT ins Visier nehmen. Den Auftakt macht dabei die Bewerbung.
Der Lebenslauf gewinnt immer stärker an Bedeutung wohingegen in der IT-Branche ein Motivationsschreiben quasi nicht mehr notwendig ist.
Aktualität, Echtheit Lesefreundlichkeit und Zielgruppenorientierung entscheiden darüber, ob dein Lebenslauf ein Türöffner oder Showstopper ist.

N wie Netzwerken – ein Hamburger packt aus #OWL_ABC

Ich denke, dass das Netzwerken in #Ostwestfalen schon vergleichbar ist mit Hamburg. Netzwerken ja, aber das Framing muss stimmen. Letzte Woche habe ich über Vernissagen berichtet, da klappt es ganz gut mit dem Networking.