fbpx

C wie Chance – ein Hamburger packt aus #OWL_ABC

Euch erwarten in den nächsten Wochen 26 Folgen, mit Sondermaterial der Umlaute, wenn ihr es wollt 🙂 Daniel blickt persönlich als Hamburger und Neu-Ostwestfale auf unsere Region – Spoiler: Er möchte nie wieder zurück in die Großstadt 🙂 Heute C – wie Chance.

C – wie Chance

Nein, es geht heute bei diesem dritten Buchstaben nicht um das omnipräsente Corona. Ich möchte mit euch über meine Chance sprechen, die ich in Ostwestfalen bekommen habe: hier sowohl mit Familie ein Unternehmen zu gründen, als auch die Chance zu haben mein Projekt rund um Selbstversorgung hier durch einen großen Garten zu bekommen und meine Elternzeit mit meinem Sohn Mischa zu nehmen.

Die Gründung von Ankerkopf. IT Experts OWL hätte ich in meiner alten Heimat Hamburg wohl nicht auf diese Art durchziehen können: schwindelerregende Mieten und eine Schwemme von Ausgründungen der großen Recruiting-Agenturen sind keine gute Basis sich auf das Experiment von werteorientierter Personalberatung mit ruhigen Gewissen einzulassen. Die Situation in den Metropolen als ein Haifischbecken zu bezeichnen, ist sicherlich nicht übertrieben. Auch hätte ich durch den großen finanziellen Druck in Hamburg wohl kaum die komplette Elternzeit genommen und die erste Zeit mit meinem Sohn verbringen können.

In #OWL_ABC blickt Daniel, Gründer und Geschäftsführer der Ankerkopf GmbH, ein Hamburger und Wahl-Ostwestfale auf diese Region. Heute C – wie Chance.

Durch die Dichte an renommierten Unternehmen hier in OWL sehe ich diese Region durchaus als eine für Gründerinnen und Gründer interessante Region – gerade weil wir vor Ort sind verstehen wir die Unternehmen auch deutlich besser als andere große Recruiting-Agenturen, die aus München, Düsseldorf oder Berlin hier agieren – oder eben auch die Region gänzlich links liegen lassen.

Durch Räume wie das StartMiUp in Minden oder die Garage 33 in Paderborn und eine sehr aktive und hilfreiche IHK entsteht auch hier die Möglichkeit zwischen neu und alteingesessen, zwischen agilen Start-Up und Familienbetrieb – ja im Grunde würde ich sagen, es entsteht hier eine unfassbar fruchtbare Mischung zwischen Experiment und Konventionalität, mit einem Gewinn – und einer Chance – für beide Seiten.

In Ostwestfalen gibt es für Gründerinnen und Gründer, insbesondere mit Familienzuwachs, viele Möglichkeiten.

Jeden Montag lest ihr hier auf unserem Blog und auf unseren Kanälen unter dem #OWL_ABC ein leidenschaftliches Plädoyer für alle, nach OWL zu ziehen oder wieder zurückzukommen, mal ernst, mal humorvoll – immer 100 % authentisch.

Nächste Woche: D – wie Dorfleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.